Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Übersicht zu ChatGPT im Kontext Hochschullehre

Eine weitere Übersicht (12 S.) aus der Perspektive der Hochschuldidaktik. Mich haben besonders die Aufstellungen unter den Überschriften „Chancen“ und „ChatGPT als Element in der Gestaltung von Lehrveranstaltungen“ angesprochen. Beim letzten Punkt werden folgende (noch sehr allgemeine) Punkte aufgeführt:

„- Texte kritisch hinterfragen …
– Diskussionen führen …
– Zusammenfassungen vergleichen …
– Textformate und Schreibstile vergleichen …
– Kriterien entwickeln …“

Die Hamburger versprechen uns allerdings in naher Zukunft „Fallvignetten …, in denen ein entsprechendes didaktisches Szenario ausführlicher dargestellt und reflektiert wird“. Ich bin gespannt!

Abstract: „Der folgende Grundlagentext beschreibt das Sprachmodell ChatGPT im Kontext der Hochschullehre. ChatGPT kann als digitales Tool für verschiedene Anwendungen, wie z.B. Textanalyse oder die Automatisierung von Schreibaufgaben, eingesetzt werden. Damit kann ChatGPT zu einem Werkzeug mit weitreichenden Einflüssen auf die universitäre Lehre werden. Zunächst erfolgt eine kurze Vorstellung von ChatGPT, indem dessen Funktionsweise und Entstehung kurz umrissen werden. Daran anknüpfend werden sowohl Chancen als auch Risiken dargestellt, welche die Software im Kontext der Hochschullehre bietet. Abschließend werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie ChatGPT in der Lehre eingesetzt werden kann.“
Gunda Mohr, Gabi Reinmann, Nadia Blüthmann, Eileen Lübcke und Moritz Kreinsen, Universität Hamburg/ Hamburger Zentrumfür Universitäres Lehren und Lernen, Januar 2023 (pdf)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.