Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Barcamps und andere Formate des Peer-to-Peer-Lernens als Medien agiler Fortbildung – und warum digitale Medien darin so prominent sind

Wer viel auf BarCamps unterwegs ist oder gar BarCamps moderiert, kennt womöglich auch das lesenswerte Buch von Jöran Muuß-Merholz („Barcamps & Co. Peer to Peer-Methoden für Fortbildungen“). Der hier verlinkte Beitrag ist so etwas wie eine Zusammenfassung. Es geht um die Vorteile und Möglichkeiten des Lernens auf Augenhöhe. Und es geht um BarCamps als das, wie der Autor sagt, „prototypische Format“ des Peer-to-Peer-Lernens.

Wer mit dem Thema vertraut ist, kann vielleicht aus dem Absatz über die Vielseitigkeit der Methode BarCamp noch etwas ziehen. Und beim Beispiel der „OERcamp Werkstatt“ tiefer bohren. Auch der Abschluss („Sie haben jetzt nicht einmal das Wort „Agilität“ benutzt …“) hat mir gefallen. Ansonsten bietet der Artikel einen guten Überblick über das Thema.
Jöran Muuß-Merholz, J&K – Jöran und Konsorten, 11. Januar 2023

Bildquelle: Beltz

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.