Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Kurz erklärt: Digitale Nachweise als eine Kernfunktionalität der Nationalen Bildungsplattform

Ich habe heute meinen ersten Newsletter zur „Nationalen Bildungsplattform“ erhalten, herausgegeben vom Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH. Darin findet sich auch dieser Beitrag. Er stellt die Nationale Bildungsplattform als zukünftigen Heimathafen für Zeugnisse, Zertifikate, überhaupt Bildungsnachweise jeglicher Art vor. Natürlich nicht mit einer einfachen Upload-Funktion für PDFs. Sondern als komplexes technisches und prozessuales Regelwerk, das die Integrität und Authentizität der digitalen Nachweise sicherstellen will. Missbrauch soll verhindert werden. Ich befürchte allerdings, dass dieses Regelwerk viele informelle Lernwege und Lerngruppen ausschließen wird.

Hier ein kurzer Auszug: „Grundlage für einen sicheren Umgang mit Nachweisen ist eine Struktur, der alle Beteiligten vertrauen können: Bevor Bildungseinrichtungen als unterschreibende Stellen ein Zertifikat erhalten, mit dem ihre Unterschrift bestätigt wird, muss sichergestellt werden, dass sie zur Unterschrift berechtigt sind. Dafür müssen sie sich gegenüber der Registrierungsstelle (RA) authentifizieren. Die RA prüft, ob die unterschreibende Stelle die entsprechenden Nachweise unterzeichnen darf. Falls ja, wird die Zertifikatsstelle (CA) darüber in Kenntnis gesetzt. Diese stellt ein Zertifikat an die unterschreibende Stelle aus. …“ Spannend, nicht wahr?
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH/ Nationale Bildungsplattform, Blog, 6. Dezember 2022

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.