Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Das Fediverse als ‚Lerntool‘

In den nächsten Tagen, so der Plan, werde ich mich auch auf den Weg ins Fediverse begeben und mir Mastodon näher anschauen (einen Account, das ergab ein schneller Check, habe ich schon vor einiger Zeit dort eingerichtet). Nele Hirsch ist schon einen Schritt weiter und zählt auf, was alles für das Fediverse bzw. Mastodon als „Lerntool“ spricht. Das reicht von „1. Rahmen für eine konstruktive Diskussionskultur“ bis „7. Integration mehrerer Accounts mit unterschiedlichen Funktionen“. Einige ihrer Punkte beziehen sich dabei unmittelbar auf Mastodon, andere allgemein auf das Fediverse. Während es ihr in diesem Beitrag um Argumente geht, hat sie ihre Erfahrungen auch schon, aber an anderer Stelle festgehalten.
Nele Hirsch, eBildungslabor, 15. November 2022

Nachtrag (18.11.2022): Ich könnte hier noch eine lange Liste mit Beiträgen zum Thema „Mastodon“ einfügen. Stellvertretend will ich auf den Aufruf von Karlheinz Pape (Corporate Learning Community) hinweisen: „Projekt-Team für eine eigene CLC-Mastodon-Instanz“ (18.11.2022).

Nachtrag (18.11.2022): Stephen Downes hat eine Ausgabe seines Newsletter ganz Mastodon gewidmet: OLDaily (14.11.2022)

Bildquelle: Eugen Rochko (Wikimedia)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.