Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Der Aufbau von Future Skills im Kontext von New Learning

Ich war ja als Teil des Expertenrats diese Woche auf der ZP Reconnect in Köln aktiv. Ein Gesprächsthema war natürlich die Messe selbst und ihr Versuch, der Pandemie eine Präsenzveranstaltung abzutrotzen. An dieser Stelle möchte ich aber auf Jan Foelsing verlinken, den ich überzeugen konnte, nach Köln zu kommen und dort sein Herzensthema „New Learning“ vorzustellen. Er hat dankenswerter Weise auch gleich die Slides seines Vortrages verlinkt. In ihnen bringt er Future Skills und New Learning zusammen und leitet daraus gleich einige Appelle an Learning & Development ab.
Jan Foelsing, LinkedIn, 17. September 2021

2 Responses to “Der Aufbau von Future Skills im Kontext von New Learning”

  1. Jochen Robes

    Das „Konzept“ Messe, Corona, Messen als Lernevents: im Moment stehen wir noch vor einem Mix aus aktuellen Eindrücken und grundsätzlichen Fragen. Vielleicht so viel: Große Messen bzw. Veranstalter (Zukunft Personal, Learntec usw.) haben das Handicap, dass ihr Konzept nicht „atmen“ kann. Sie können es nicht oder nur schwer situativ anpassen, das heißt, mit online/ offline-Anteilen spielen, Räumlichkeiten wechseln, Zielgruppen anders ansprechen usw. Kurz: Sie scheinen nicht resilient. Aber das müssen sie werden, wenn sie die nächsten Jahre überstehen wollen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Simon Dückert Antworten abbrechen

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.