Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Fakten zum Corporate Learning Camp #CLC21 Herbst

Beim Fazit von Karlheinz Pape zögere ich etwas: „Die klare Entscheidung von 96% der Teilgebenden für die Online-Variante, sehen wir als klaren Hinweis auf die inzwischen vermutlich höhere Akzeptanz für Online-Veranstaltungen gegenüber Präsenzveranstaltungen.“ Ich glaube, die Alternative in der letzten Woche, sich unter den gegenwärtigen Bedingungen in kleinen Runden und verstreut in der Republik vor Ort zu treffen, um sich von dort dann in ein Online-BarCamp einzuloggen, war nicht besonders attraktiv. Das Votum mag anders ausfallen, wenn das BarCamp wieder an einem Ort stattfinden kann.

Wie auch immer: Es hatten sich wieder 369 Teilgebende angemeldet und in 71 Sessions ausgetauscht. Karlheinz Pape hat alles festgehalten: Technik, Tools, Themen, Herausforderungen (Experiment Miro!), Diskussionen (Klimafreundlichkeit!, zu viele Anbieter-Sessions?). Und wir haben heute in kleiner #clc069-Runde auch noch einige Ideen und Erfahrungen ausgetauscht, zum Beispiel: Warum nicht die Sessions mit Labeln wie „Vortrag“, „Frage“, „Erfahrungsaustausch/ Diskussion“, „Brainstorming“ usw. versehen, die ihre Ausrichtung besser veranschaulichen?
Karlheinz Pape, Corporate Learning Community/ Blog, 13. September 2021   

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.