Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

“Corona war ein Booster für das digitale Lernen”

Zwei Anbieter (reflect, IMC) im Gespräch mit zwei Personalmanagerinnen (Ottobock, ZF Friedrichshafen), moderiert als “Branchentalk E-Learning” vom Herausgeber des Personalmagazins. Was nehme ich mit? Auf der einen Seite hat die Pandemie viele digitale Lösungen angestoßen (“Booster”), vieles wurde angeschafft und ausprobiert, aber alles sehr kostenbewusst; auf der anderen Seite wurden bestimmte Themen stark nachgefragt (Virtual Classroom, Unterstützungen im Homeoffice), andere Themen zurückgestellt (individuelle Content-Entwicklungen).

Doch wie geht es nach der Pandemie weiter? Die Zukunft soll in “hybriden Lernwelten” liegen, so die GesprächsteilnehmerInnen. Synchrone und asynchrone Bausteine, eingekaufte Kurse neben von Mitarbeitenden selbst erstellte Inhalten. Eine Herausforderung, die sicher nicht reibungsfrei umzusetzen ist: “Einige Teilnehmer werden vor Ort an der Präsenzveranstaltung teilnehmen, während sich andere online dazuschalten.”
Kristina Enderle da Silva, Haufe.de, 24. Juni 2021

Bildquelle: lucas law (Unsplash) 

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.