Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Introducing LinkedIn Learning Hub, an LXP, a skills taxonomy, and so much more

Ich bin ja tendenziell zurückhaltend, was die Weitergabe der Ankündigungen von Anbietern betrifft. Aber Josh Bersin schreibt, diese Ankündigung sei wichtig und, hey, es handelt sich immerhin um LinkedIn. Was wird also versprochen? Eine „intelligent skill building platform“, die viel mehr ist als ein LXP. Viel mehr als ein LXP, eine „Learning Experience Platform“, die gestern noch als der große Trend angekündigt wurde?

Was dieses „mehr“ ausmachen soll, liegt, so die Ankündigung, in folgenden Punkten:
„- Personalized content makes it easier for learners to build the right skills …
Community-based learning connects learners to people who they can learn from and build new skills with …
Skill development insights inform L&D strategies with data and insights …“

Das liest sich gut, aber liegt im Trend. So wurde Microsoft Viva im Februar mit ganz ähnlichen Möglichkeiten beworben. Von daher liest sich in meinen Augen der folgende Abschnitt, der auf die Größe und das Potenzial des LinkedIn-Netzwerks hinweist, „spannender“:

„Learning Hub has all of the capabilities of a traditional LXP, aggregating all of a company’s learning resources, but it’s so much more. It draws on data and insights from our Skills Graph, the world’s most comprehensive skills taxonomy with 36K+ skills, 24M+ job postings, and the largest professional network of 740M+ members, empowering customers with richer skill development insights, personalized content, and community-based learning.“
James Raybould, LinkedIn Learning Blog, 20. April 2021 

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.