Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Makers, Marketplaces and MOOCs. The Anatomy of Online Course Platforms.

Die Analysten von HolonIQ haben die globale “online course platform landscape” vermessen und sind zu einem interessanten Schaubild gekommen. “Interessant”, weil sie große Plattform- und Kurs-Anbieter sowie kleinere Entwicklungsumgebungen auf eine einzige Matrix platziert haben. Unterschiede machen sie an der unterschiedlichen “Content Strategy” und “Distribution Strategy” der einzelnen Unternehmen fest. “Zunehmende Überlappungen” lautet ihr Fazit.

Die vier “Online Course Platform”-Modelle lauten: Maker, Marketplace, DIY und MOOC. Zur Kategorie “Marketplace” werden beispielsweise Anbieter wie LinkedIn Learning oder Udemy gezählt. “MOOC” umfasst unter anderem Coursera, edX und FutureLearn, also auch Anbieter, die sich schon lange vom MOOC-Label verabschiedet haben. Und “DIY” meint klassische Lernplattform-Anbieter wie Moodle oder Blackboard.

“Online Course Platforms (OCP’s) have evolved markedly since the original LMS technology provided a platform for delivering content and learning online. 20 years later, a thriving market has emerged, offering a variety of options for learners and four dominant, but increasingly overlapping models.”
HolonIQ, 18. März 2021 

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.