Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Meine Keynote zum Thema „Lernen“

„Meine Keynote“ bezieht sich in diesem Fall auf Harald Schirmer, Manager Digital Transformation & Change bei Continental. Er hatte kürzlich 25 Minuten Zeit, um Lernen und den Arbeitsalltag von Führungskräften zusammenzubringen. Am Anfang stehen drei Fragen zur Selbstreflexion:

„1) Ist Euch Lernen wichtig? …
2) Hast Du Lernzeit im Kalender nächste Woche geblockt? Wichtige Dinge stehen im Kalender, damit auch Zeit dafür ist. „Kalender lügen nicht“. …
3) Verteidigst Du Deine Lernzeit (warum muss man das überhaupt?) – z.B. wenn Dein Chef, ein Kunde, ein Mitarbeiter … oder einfach eine Benachrichtigung dich stört. Interessanter Weise stellen Wenige die Priorität von Meetings in Frage …“ 

Es folgen konkrete Lebenshilfen und Beispiele: Lernfrühstück, Social Learning, Lerndiversität, Microlearning. Es gibt auch eine Aufzeichnung der Keynote (noch nicht gesehen) und weitere Links.
Harald Schirmer, Blog, 21. März 2021

Bildquelle: Campaign Creators (Unsplash)

2 Responses to “Meine Keynote zum Thema „Lernen“”

  1. Harald Schirmer

    Vielen Dank fürs promoten, ich hoffe es hilft und kann mehr Leute inspirieren sich wieder Zeit zum lernen zu nehmen. Das Versprechen: raus aus der Überforderung und rein in eine gesunde Selbststeuerung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.