Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Wie findet man offene Webtools zum Lehren und Lernen?

Offene Webtools, schreibt Nele Hirsch, sind “Online-Werkzeuge, die direkt im Browser genutzt werden und für die sich mindestens Lernende nicht anmelden müssen … Man muss nichts installieren, sich nicht registrieren und auch nicht direkt etwas dafür bezahlen.”

Aber gute offene Webtools sind oft nicht einfach zu finden. Hier ihre Tipps:
“- Best-Of Tools nutzen …
– Bildungssuchmaschinen und -Plattformen nutzen …
– Auf Coding-Plattformen recherchieren …
– Selbst Lerner*in sein …
– Persönliches Lernnetzwerk aufbauen …”

Und ich möchte als weitere Option ergänzen: den Newsletter von Nele Hirsch abonnieren.
Nele Hirsch, OERinfo, 17. Dezember 2020

Bildquelle: Mitch (flickr)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.