Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Weiterbildungsveranstaltungen – ‚Digital First‘ auch nach Corona?

Auf einigen Veranstaltungen, die Christoph Meier (scil) hier Revue passieren lässt, war ich auch. Mal als Referent, mal als Teilnehmer, aber in beiden Fällen oft nur für einen bestimmten Zeitraum. Zukunft Personal Europe, eLearning Journal SUMMIT Tour, Corporate Learning Camp #CLC20 DA, Learning Innovation 2020. Obwohl es sich in allen Fällen um Tages- oder Mehrtages-Veranstaltungen handelte, die ins Netz umgezogen sind, sind sie nur schwer vergleichbar. Mal stehen Community und Austausch im Vordergrund, mal müssen Anbieter und Sponsoren befriedigt werden, und über allem steht die Unsicherheit, ob man jetzt einmalig für eine Veranstaltung in den virtuellen Raum umzieht oder ob man seine Veranstaltung langfristig auf ein neues Fundament stellen muss. Kurzum: Es wurde und wird also fleißig experimentiert, und Christoph Meier nutzt gleich die Gelegenheit, einige Plattformen vorzustellen, die hier in den letzten Monaten zum Einsatz kamen, um etwas “Konferenz-Atmosphäre” nachzubauen und einzufangen. 

Ansonsten möchte ich ihm zustimmen, wenn er sagt, dass wir auch zukünftig, wenn Präsenz wieder möglich sein wird, mit den Zielen beginnen sollten, die wir mit einer Veranstaltung erreichen wollen, und mit den Rahmenbedingungen, die unser Spielfeld begrenzen. Im Unterschied zur Zeit “vor Corona” können wir jetzt aber flexibler planen und handeln.
Christoph Meier, scil-Blog, 2. Dezember 2020

Bildquelle: scil (ZPE)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.