Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Corporate Learning In The Crisis: Microsoft Teams Coming On Strong

Im Artikel finden sich: Aktuelle Stichworte (Corona, LXPs, Learning in the Flow of Work), Hinweise auf Angebote der Josh Bersin Academy und dann das, was auch die Überschrift andeutet: eine tiefe Verbeugung vor Microsoft Teams. Das liest sich zum Beispiel so:

„Let me talk about Microsoft Teams as a platform. All evidence shows that Microsoft Teams may be one of the most successful products ever built. Not because it’s the first corporate messaging platform (Microsoft has had Skype for years, and products like Slack, Webex, and Workplace are huge), but because it’s perhaps the most “corporate” of all.“

Wenn also Teams mehr und mehr zum Mittelpunkt unserer Arbeits- und Kollaborationsprozesse wird, dann will man hier auch, so Josh Bersin, nach Informationen und Lernressourcen suchen. Und nicht in der Lernplattform nebenan. Auch nicht, wenn sie Learning Experience-Plattform heißt. Das leuchtet ein. Und macht aus Unternehmensperspektive auch Sinn. Aber mit etwas Fantasie werden neben Teams auch in Zukunft die vielen Plattformen und Apps stehen, die wir in Projekten mit externen Partnern und Agenturen, in Netzwerken und in privaten Gruppen nutzen. Von daher würde ich heute bei der Entwicklung meines Corporate Learning noch nicht alles auf die Karte „Schnittstelle zu/ Integration in Teams“ setzen. 
Josh Bersin, Blog, 14. April 2020

Bildquelle: Josh Bersin  

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.