Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

25 Years of Ed Tech

Martin Weller hat 2018 eine Reihe von interessanten Blogposts geschrieben und sie „25 Years of Ed Tech“ genannt (hier mein damaliger Kommentar). Jetzt ist daraus ein Buch geworden. Die Struktur ist geblieben. Jedes Jahr ist einer Technologie, einem Konzept oder einem Trend gewidmet. Es beginnt 1994 („Bulletin Board Systems“) und endet 2018 („Ed Tech’s Dystopian Turn“). Higher Education ist sein primäres Spielfeld. Die Zuordnungen von Jahr und Technologie sind subjektiv, und Martin Weller pflegt einen durchaus kritischen Blick, was Einordnung, Einfluss und Nutzen der vorgestellten Themen betrifft. Überhaupt ist Ed Tech für ihn ein Feld, das noch lange nicht „aufgearbeitet“ ist. Wer diese Sicht vertiefen will, sollte auch die Einführung („The Historical Amnesia of Ed Tech“) und den Ausstieg („Reclaiming Ed Tech“) mitnehmen. Martin Weller ist seit vielen Jahren im Umfeld der Open University (UK) aktiv. Heute ist er Director of The Open Education Research Hub. Und das Schönste: Das Buch steht auch unter einer offenen CC-Lizenz als PDF zur Verfügung!

Auf der Verlagsseite heißt es schließlich noch: „Calling for both caution and enthusiasm, Weller advocates for a critical and research-based approach to new technologies, particularly in light of disinformation, the impact of social media on politics, and data surveillance trends. A concise and necessary retrospective, this book will be valuable to educators, ed tech practitioners, and higher education administrators, as well as students.“

Martin Weller, Athabasca University Press, Februar 2020

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.