Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Ein „Zuhause“ für das Lernen

Steffen Peter, Leiter Schulung und Produktmanagement bei der Viessmann Akademie, schildert in diesem Interview, wie das Unternehmen in den letzten Jahren die digitalen Möglichkeiten genutzt hat, um in der Weiterbildung einen großen Sprung nach vorne zu machen. Und das vor dem Hintergrund, dass die Viessmann Akademie sowohl für 12.000 interne MitarbeiterInnen als auch für 150.000 externe Partner Informationen und Angebote bereitstellt. Im Interview fallen deshalb Stichworte wie „Learning Experience“ und „seamless“. Er schildert auch, wie die eigene Unternehmensstrategie („Bringing out the best in all of us“) ihnen dabei in die Hände spielt. Notiert habe ich mir die Lernplattform, mit der sie noch einmal einen neuen Anlauf genommen haben („Avendoo“), das Stichwort „Vertrauenslernzeit“ sowie die Baustellen „Performance Support“ und „Social Learning“.

Peter: Die Plattform ist seit drei Jahren live. Wenn ich eine Note vergeben sollte, dann wäre es eine sehr gute Zwei. Wir sind super zufrieden. Der einzige Pferdefuß ist, dass wir mit den Weiterentwicklungen, die wir gerne hätten, nicht hinterherkommen. Wir möchten das User Interface noch attraktiver machen und den Funnel interessanter gestalten, da geht es um Algorithmen. Es gibt noch Potenzial, das wir heben wollen. Wenn ich die Mitarbeiterseite betrachte, sind wir super zufrieden. Bei den Kunden gibt es noch Luft nach oben. Sie sind oft noch nicht gewohnt, digital zu lernen und wir müssen ihnen den Einstieg leichter machen.“
Gudrun Porath, Interview mit Steffen Peter, Haufe.de, 28. Januar 2020

Bildquelle: Wikimedia

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.