Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

The Edu-Decade That Was: Unfounded Optimism?

Geoff Cain blickt zurück auf ein Jahrzehnt Online-Lernen und zählt die Dinge auf, die ihn bewegt und weitergebracht haben: “cMOOCS and Connectivism”, “Annotating the Internet”, “Equity and Inclusion”, “Data Literacy”, “Open Pedagogy, ‘A Domain of One’s Own,’ and DS106”, “Open Education Resources”, “Micro-Credentials and Badging” und “Stephen Downes” (“As in all decades in my career as an educator, I owe so much to the hard work and generosity of Stephen Downes.”).

Geoff Cains Liste will bewusst einen Kontrapunkt zu den kritischen Bewertungen der EdTech-Historie setzen (siehe Audrey Watters, “The 100 Worst Ed-Tech Debacles of the Decade”), ohne diese abzuwerten oder einfach die üblichen Trends der letzten Jahre herunterzubeten. Ich habe mich jedenfalls in seiner Aufstellung wiedergefunden, inklusive der Verbeugung vor Stephen Downes.
Geoff Cain, Brainstorm in Progress, 18. Januar 2020

Bildquelle: corina ardeleanu (Unsplash)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.