Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

A Universal Definition of Microlearning

Ich gebe es zu: Der Titel hatte mich angesprochen. Als ich gemerkt hatte, dass der Artikel nur auf ein jüngst erschienenes Buch aufmerksam machen wollte, war ich schon halb durch. Aber das Buch, “Microlearning: Short and Sweet” von Karl M. Kapp und Robyn A. Defelice, könnte sich lohnen. Versprochen werden “learning theories and research behind microlearning”, ein Rahmenmodell mit sechs Kategorien (“pensive, performance-based, persuasive, post-instruction, practice-based, preparatory/preparation”) und schließlich “guidance for creating a strategy to determine if microlearning is the right approach in any given context”. Nun ist Karl M. Kapp ein bekannter Lernexperte, der sich mit Arbeiten über den Einsatz von Games/ Gamification in Lernkontexten einen Namen gemacht hat. Für die ruhigen Tage?
Ryann Ellis, Association for Talent Development (ATD), 22. November 2019  

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.