Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Berliner E-Learning-Startup Skoove sammelt drei Millionen ein

Ich glaube, ich habe die Lösung, eine App zum Lernen des Klavierspielens, vor einiger Zeit einmal gesehen, als Beta. Vielleicht hätte ich mal in das Projekt investieren sollen! Andere haben es jedenfalls getan. Skoove soll jetzt weltweit 100.000 Nutzer im Monat haben, das Abo kostet zwischen 9,99 und 19,99 Euro im Monat.

„Nutzer können in der App aus zehn verschiedenen Kursen wählen, etwa dem Anfängerkurs oder dem „Pop-Piano-Kurs“. Auf dem Smartphone oder Tablet sehen sie, welche Tasten sie auf ihrem Klavier oder Keyboard spielen müssen. Per Mikrofon des Endgeräts nimmt Skoove die Töne auf und analysiert sie. So erhält der Lernende Feedback.“
Pauline Schnor, Gründerszene, 16. April 2019

Nachtrag (25.04.2019): „China and India 70% of Global EdTech Venture Capital“ (Holon IQ, 18.04.2019, via Anja C. Wagner)

Bildquelle: Clark Young (Unsplash)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.