Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Hallo, Joseph! #WHATSNEXT

Gerade ist das Messenger-Projekt des Bayerischen Rundfunks vorbei („Ich, Eisner! 100 Jahre Revolution in Bayern“), da startet das nächste Storytelling-Experiment. Wieder in bzw. aus München, aber dieses Mal ist es die Fraunhofer-Gesellschaft, die uns einlädt, ihrem Namenspatron Joseph von Fraunhofer via WhatsApp zu folgen. Anlaß ist das 70-jähriges Jubiläum der Gesellschaft. Die fiktive Zeitreise von Joseph von Fraunhofer hat gerade, am 26. März, begonnen und soll am 22. November 2019 mit der letzten großen Jubiläumsveranstaltung enden. Ich bin gespannt.

„Angetrieben von seinem Forschergeist reist er in das Jahr 2019, um die Zukunft zu entdecken. Dabei findet er heraus, wie bahnbrechend seine Fraunhofer’schen Linien für die Entwicklung unserer modernen Gesellschaft waren und wie vielfältig sein Vermächtnis bis heute nachwirkt. Immer wieder erfährt er während seiner Reise, wie sich Erfindungen seiner Zeit weiterentwickelt haben, erinnert sich an historische Ereignisse sowie unterhaltsame Anekdoten aus seinem Leben und nimmt sie zum Anlass, mithilfe der Fraunhofer-Gesellschaft in die Zukunft der Wissenschaft und Forschung zu blicken.“
Fraunhofer Academy, 26. März 2019

Bildquelle: Fraunhofer

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.