Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

1% für EdTech in Deutschland

Vor knapp zwei Jahren hatte Ulrich Schmid (mmb Institut) einen Blick auf die EdTech-Szene in Deutschland geworfen. Das Ergebnis war ernüchternd („Beauty statt Bildung“). Hat sich daran etwas geändert? Nein, muss Ulrich Schmid heute konstatieren: „Nicht einmal 1 Prozent der Start-up-Investitionen in Deutschland geht in junge Bildungsunternehmen!“

Das sieht in Europa, in den USA und China anders aus. Die Gründe sind bekannt. Der begrenzte deutschsprachige Markt sowie die mangelnde Autonomie der Schulen, so Ulrich Schmid, setzen den Fantasien von Investoren und Unternehmern hierzulande Grenzen. Trotzdem versucht er abschließend noch zwei Empfehlungen: eine Vermessung des EdTech-Marktes und gezielte Fördermaßnahmen.
Ulrich Schmid, Bertelsmann Stiftung/ Digitalisierung der Bildung, 26. Februar 2019

Bildquelle: geralt (pixabay, CC0)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.