Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Lernteams – Eine neue Lernmethode in der Stadtbibliothek

Ich habe ja an dieser Stelle schon ein- oder zweimal auf Stadtbibliotheken verlinkt, die ihren Mitgliedern Zugang zu Online-Kursen anbieten. Die Stadtbibliothek Köln geht jetzt noch einen Schritt weiter: Wer online lernt, kann sich in moderierten Lernteams wöchentlich mit anderen darüber austauschen. Aufhänger können Kurse auf Lynda.com sein, aber auch jeder beliebige MOOC. Mir gefällt die Idee, weil sie online und Präsenz nicht als Gegensätze oder konkurrierende Angebote sieht, sondern beides zu verbinden versucht. Gerade die Infrastruktur vor Ort und ihr Platz in der lokalen Community zeichnet ja Bibliotheken (aber auch Volkshochschulen!) aus. Indem sie aktiv aufnehmen, dass sich ihre Mitglieder heute selbstverständlich in virtuellen Netzen bewegen und dort auch lernen, kommen sie der Idee von Bildung in einer digitalen Welt ein Stück näher.

By the way, die Stadtbibliothek Köln lädt nicht nur zu Lernteams ein. Es gibt eine Digitale Werkstatt, Makerspace Workshops, Maker Kids, Virtuelle Realität, Nao-Roboter, 3-D-Druck und -Scan, Gaming und und und ….

„Man lernt nie aus und am besten lernt man gemeinsam! Unsere Lernteams verbinden die Vorteile des zeitlich flexiblen E-Learnings mit dem Erlebnis, mit anderen zusammen Neues zu entdecken.

Sechs Wochen lang lernen Sie zu Hause zu einem bestimmten, vorher angekündigten Thema an Hand von Online-Kursen von Lynda.com/Video2brain oder MOOCs (Massive Open Online Courses). Die Videotrainings können alle Bibliotheksmitglieder kostenlos über die E-Ausleihe nutzen oder sie sind frei im Netz verfügbar.

Unterstützend bieten wir eine kleine Lerngruppe von maximal 10 Personen an, die sich wöchentlich in der Bibliothek trifft. Während der Teamtreffen können Sie sich über Ihre Erfahrungen austauschen und weiter lernen. Die Gruppentreffen werden moderiert. Pro Kurs ist eine Reihe von sechs Treffen vorgesehen, danach beginnt wieder ein neues Lernteam zu einem neuen Thema.“

Stadtbibliothek Köln

Bildquelle: re:publica 2018

Nachtrag (01.06.2018): Ich habe jetzt entdeckt, dass Bettina Scheurer von der Stadtbibliothek Köln das Projekt Learnteams auf der re-publica 2018 vorgestellt hat: https://re-publica.com/de/member/16266

Verwandte Beiträge

2 Responses to “Lernteams – Eine neue Lernmethode in der Stadtbibliothek”

  1. Josef

    Hallo,

    ich finde es ganz toll, wenn Lernwillige die Möglichkeit haben sowohl online als auch offline zu lernen. Bei vielen Kursen dieser Art ist jedoch das Problem, dass die Zeiten für Präsenzunterricht für Berufstätige meistens nicht möglich sind.

    Hier fehlt in vielen Bereichen meiner Meinung nach noch die gewisse Flexibilität. Optimal währe es, wenn solche Präsenzveranstaltungen zu verschiedenen Zeiten möglich währen. Auch die Möglichkeit solche Sachen aufzunehmen, ist eine Gelegenheit. Ich denke, dass sich da auf alle Fälle noch viel tun wird.

    Viele Grüße
    Josef Altmann

    Antworten
  2. Jochen Robes

    Na ja, das ist halt wie bei allen Terminen, ob Sportverein oder Skatrunde. Da kommt jetzt mit den Treffen der Lernteams keine neue oder unbekannte Herausforderung auf die Interessierten zu, oder … VG Jochen Robes

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.