Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Welche Art von Web Based Trainings benötigen wir?

Werner Sauter nimmt den aktuellen Trendmonitor des mmb Instituts zum Anlass, um über die Ausprägungen des Formats „Web-based Training“ (WBTs) nachzudenken. WBTs sind ja so etwas wie die Keimzelle des E-Learning. Demzufolge unterscheidet Werner Sauter zwischen drei Ausprägungen bzw. Generationen von E-Learning, mit denen unterschiedliche Ziele verfolgt wurden: zuerst Wissensaufbau, dann Qualifikation und schließlich Werte- und Kompetenzentwicklung (wobei es natürlich auch heute noch WBTs der ersten Generation gibt). Und nur die letzte Ausprägung benötigen wir wirklich.

„E-Learning der 3. Generation zur Werte- und Kompetenzentwicklung: Diese Lernkonzepte orientieren sich an individuellen Werte- und Kompetenzzielen der Lerner in Hinblick auf reale Herausforderungen in der Praxis oder in Projekten und sind damit selbstorganisiert. Die Lerner gestalten ihre Lernprozesse, z.B. im Rahmen von Herausforderungen am Arbeitsplatz oder über reale Projekte, selbst und legen ihre Ziele, Inhalte, aber auch Lern- und Sozialformen, Medien und Zeiten sowie Lernorte, häufig in Abstimmung mit Lernpartnern, Coaches oder Führungskräften, selbst fest.“

Werner Sauter, BlendedSolution’s Blog, 20. März 2018

Bildquelle: geralt (Pixabay, CC0)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.