Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Evaluating the development and impact of an eLearning platform: the case of the Switzerland Travel Academy

Eine E-Learning-Fallstudie aus der Tourismus-Branche, eingebettet in aktuellen Veränderungen („eTourism“) und in den damit verbundenen Druck für die Travel Agents, auf dem Laufenden zu bleiben. Vor diesem Hintergrund haben die Autoren die Einführung und Nutzung eines Kursangebots untersucht. Und zwar mit Hilfe eines neuen Evaluationskonzepts, eine Verbindung aus ADDIE und Kirkpatrick, das sie selbst entworfen haben und das aus ihrer Sicht den dynamischen, zirkulären Entwicklungsschritten eines E-Learning-Projekts besser entspricht. Es bleiben Fragen, zum Beispiel, wie man das Konzept in Projekten unterschiedlicher Größenordnung umsetzt.

„A new evaluation framework was proposed combining and adapting the ADDIE model with Kirkpatrick’s model, according to which evaluation of an eLearning platform should occur on two levels: internally and externally.“
Elide Garbani-Nerini, Nadzeya Kalbaska und Lorenzo Cantoni, in: In Stangl, B., Pesonen, J. (Eds.). Information and Communication Technologies in Tourism. Wien, New York: Springer 2018, S. 450-462 (via ResearchGate)

Bildquelle: Tommaso Pecchioli (Unsplash)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.