Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Continuous Learning and Collective Intelligence: The Future of Corporate Learning

Auch Steve Rayson, ein Learning-Veteran (u.a. Epic, Kineo, City & Guilds), sieht einen Wandel, „a shift from development and delivery to technology enabled, continuous learning“, der, wie er sagt, „is one of the most important changes in corporate learning over the last 25 years“. Hintergrund ist das hohe Tempo der Veränderungen. Es zwingt Learning & Development zu einer Richtungsänderung: nicht mehr (vorrangig) Programme auszurollen, sondern Menschen fit zu machen, sich selbst weiterzubilden, Wissen zu teilen und auf dem Laufenden zu bleiben.

Und dann zählt er auf, was „continuous learning“ konkret für L&D bedeutet:
„1. Beyond search to filters …
2. Embracing external content …
3. Letting employees drive …
4. Thinking beyond platforms …
5. Development of integrated technology stacks …
6. Adoption of learning APIs …
7. Leveraging collective knowledge and intelligence …“

Gute Punkte.
Steve Rayson, Anders Pink Blog, 29. September 2016

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.