Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Von der Wissensblödigkeit zur Fähigkeit der Selbstorganisationsdisposition

Werner Sauter gibt hier einen lesenswerten, komprimierten Überblick über die aktuelle Kompetenz-Diskussion. Dabei unterscheidet er „vier Definitionscluster“, die er kurz vorstellt und verortet:

– Kognitionsbezogene Kompetenz in den internationalen Schulleistungsstudien wie PISA, TIMSS, PIRLS …
– Kompetenz als ökonomisierte Variante des klassischen Bildungsbegriffs …
– Kompetenz nach dem Europäischen oder den Deutschen Qualifikationsrahmen …
– Kompetenz als die Fähigkeit zur Selbstorganisationsdisposition …

Hinter dem letzten Cluster verbirgt sich das, was in der betrieblichen Bildungspraxis heute immer mehr konsensfähig ist: „Kompetenzen sind Fähigkeiten in offenen, unüberschaubaren, komplexen, dynamischen und zuweilen chaotischen Situationen kreativ und selbst organisiert zu handeln (Selbstorganisationsdispositionen). … Den Kern der Kompetenzen bilden Werte.“
Werner Sauter, Corporate Learning Alliance Blog, 14. Mai 2016

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.