Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

„Digitales Lernen attraktiv gestalten“

In der zweiten Woche unseres CL20 MOOCs ist die Swisscom Gastgeber und lädt uns ein, mit ihr die Frage zu diskutieren, wie man digitale Lernangebote so attraktiv gestalten und so erfolgreich vermarkten kann, dass sie beim Lerner ankommen und etwas verändern. Dafür hat das Team der Swisscom um Martin Geisenhainer viele Informationen über die eigenen Aktivitäten und Angebote zusammengestellt. Ein multimedialer Werkstattbericht, der allein schon den Blick in den Kurs lohnt! So entwickelt das Team z.B. einen monatlichen Newsletter, der nicht nur Lernthemen enthält. Und eine Reihe von eTraining im Kurzfilmformat. Als Teaser verlinke ich hier das Whitepaper der Swisscom. Neugierig?

„In dieser MOOC-Woche wollen wir am Beispiel unserer Zielgruppe diskutieren, wie man die Motivation, digitale Lernangebote zu nutzen, erhöhen kann:

– Welche Möglichkeiten gibt es, gezielt Impulse zu setzen, damit die Mitarbeiter zum digitalen Lernen angeregt und vom Nutzen überzeugt werden können?
– Aber es geht nicht nur um attraktive Werbemethoden für das digitale Lernen, sondern auch darum, wie man für diese Zielgruppe die Inhalte so gestalten kann, dass sie sowohl medial attraktiv als auch lernförderlich sind.
– Und im dritten Schwerpunkt unserer MOOC-Woche wird es darum gehen, welche Werkzeuge (z.B. Monitoring, Performancetracking) wir brauchen, um die Vorgehensweisen und Inhalte weiterzuentwickeln und zu optimieren.“

Swisscom, September 2015

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.