Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Learning and Development 2015

cipd_201505b.jpgZum 17. Mal liegt der jährliche Report des Chartered Institute of Personnel and Development (CIPD) vor, der über „current practices and trends within learning and development (L&D)“ informiert (45 S.). An der Studie haben 541 Learning & Development-Spezialisten in UK teilgenommen. Die Ergebnisse sind in folgenden Kapiteln zusammengefasst: 1. The role and purpose of learning and development (L&D), 2. Trends in L&D practices and methods, 3. Learning technologies, 4. Leadership development, 5. Talent management, 6. The development of L&D professionals, 7. Assessing the impact of L&D activity, 8. Economic situation and L&D resources.

In Studien dieser Art findet sich selten Überraschendes. Deshalb werden sie vor allem als Quelle genutzt, um sich einen schnellen Überblick über die derzeit eingesetzten Methoden und Formate, die aufgeführten Herausforderungen und Hindernisse zu verschaffen. Die Herausgeber selbst heben dieses Jahr die Kompetenzen der L&D-Spezialisten hervor und weisen hier auf eine „Lücke“ hin, die Aufmerksamkeit („L&D for L&D“) verdient:

„Many report a lack of confidence in using learning technology and yet also predict growth in areas such as e-learning, virtual classrooms and social learning. It’s clear that if we are to maximise the value of our investments, we need to make sure we have the right skills in place first.“
Chartered Institute of Personnel and Development (CIPD), Mai 2015

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.