Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Working Out Loud in practice

Harald Schirmer (Continental AG) schreibt: „WOL has enormous potential for engagement, receiving appreciation and most important an extra-ordinary „real life“ and „real time“ learning experience“. Um dieses Potenzial deutlich zu machen, hat er einige Szenarien für den „Blick über die Schulter“ zusammengestellt. Einige können sofort umgesetzt werden, andere verlangen etwas Übung und Vertrauen. Das Ziel: Vernetzung, Transparenz und damit die Entwicklung des einzelnen Mitarbeiters wie der gesamten Organisation stärken.

1. Working Out Loud via Status Updates
2. Working Out Loud Session of Experts
3. Working Out Loud of a „Beginner“
Working Out Loud of „Anyone“
4. Working Out Loud – personal experience
5. Shop floor (production) WOL with „Google Glasses“
Harald Schirmer, Blog, 6. Mai 2015

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.