Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Nuts and Bolts: Causing Serendipity

Jane Bozarth (Autorin von „Social Media for Trainers“) wirbt hier für „serendipity“, den glücklichen Zufall, der einen Lernprozess lostritt. Natürlich könnte man auch über das informelle, beiläufige Lernen sprechen, das nebenher geschieht, aber das klingt nur halb so schön. Jeder kennt nun Beispiele für „serendipitous learning“, aber wie kann man, wie kann Learning & Development dem glücklichen Zufall auf die Sprünge helfen? Jane Bozarth empfiehlt: „Put rocks in the path“, „Be a curator“, „Be a connector and a participant“, „Encourage reflection“. Denn: „We can’t create or plan for serendipity. We can’t schedule accidents. But we can work to help create an environment in which opportunities can serendipitously occur.“
Jane Bozarth, Learning Solutions Magazine, 5. Mai 2015

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.