Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Massive study on MOOCs

edx_201504.jpgIm Gegensatz zu Coursera und Udacity ist edX, die dritte große MOOC-Plattform, eine Nonprofit-Organisation. Und Harvard und MIT als Gründer fühlen sich auch der Forschung verpflichtet. Also gibt es jetzt diesen zweiten Untersuchungsbericht. Dabei hat man sich 68 Online-Kurse, deren Teilnehmer und ihre Aktivitäten näher angeschaut. Vieles kreist noch um die Demografie der Lerner, ihre Motive und ihre Nutzungsgewohnheiten. Die didaktische Seite, also die Gestaltung der Kurse und damit verbundene Lernaktivitäten oder gar Lernerfolge, standen nicht auf der Agenda. Hier die wichtigsten Ergebnisse des Reports (Andrew Dean Ho u.a.: HarvardX and MITx: Two Years of Open Online Courses. Fall 2012-Summer 2014, HarvardX Working Paper No. 10, 30. März 2015):

– „Finding 1: Growth is steady in overall and multiple-course participation in HarvardX and MITx.“
– „Finding 2: Participation initially declines in repeated courses, then stabilizes“
– „Finding 3: Surveys suggest that a slight majority intends to certify. Many are teachers.“
– „Finding 4: Participation and certification differ by curricular area.“
– „Finding 5: Course networks reveal the centrality of large CS courses and the potential of sequenced
modules.“
– „Finding 6: Certification rates are high among those who pay $25-$250 to „ID-verify“ their
certificates.“
Harvard Gazette, 1. April 2015

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.