Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

MOOCs und Peer-to-Peer-Lernen – Philipp Schmidt

Ich weiß nicht, wer sich den Titel ausgedacht hat, aber um MOOCs geht es in diesem Vortrag nicht, und das Stichwort fällt auch nur ganz am Rande. Im Gegenteil: Philipp Schmidt, ein Wanderer zwischen den Welten, zeigt, wie das MIT bzw. das MIT Media Lab Lernen praktizieren. Und das hat wenig mit Kursen zu tun, aber sehr viel mit Praxis, Tun, Projekten, Experimentieren und auch der Frage, welche neue Möglichkeiten der „Lernpraxis“ sich durch das Web und die Vernetzung ergeben. „Preparing our students to be creative problem-solvers, because the world is changing ever faster“, lautet dementsprechend eine Leitidee des MIT. Wer einen Blick auf das Lernen jenseits der MOOCs werfen will, dem sei dieser inspirierende Vortrag empfohlen. Auf weiteren Lesestoff aus den Studios des Media Lab habe ich hier vor einigen Wochen bereits hingewiesen. Noch eine protokollarische Notiz: Philipp Schmidt hat diesen Vortrag auf der Jubiläumstagung des CHE („Wenn Studieren zum Normalfall wird – Handlungsoptionen für Hochschulen und Politik“) am 5. Dezember 2014 in Berlin gehalten. Auf der Tagungsseite sind alle Vorträge verlinkt.
CHE Gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung, YouTube, 26. Januar 2015

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.