Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Small changes to make a big difference and modernise workplace learning

Zwischen den Angeboten der Bildungsabteilungen und den Bedürfnissen und Routinen vieler Lerner klafft eine Lücke, so Jane Hart. Mehr und mehr assoziieren wir Lernen mit Faktoren wie: „autonomy“, „small & short“, „continuous“, „on demand“, „social“ und „anywhere, anytime, on any device“. Für Jane Hart führt die Auseinandersetzung mit diesen Faktoren zu zwei zentralen Fragen:

„- how do we provide the things people need to know and be able to do in their jobs – but use more modern approaches to do so, and
how do we enable independent approaches to personal and team learning to enhance work – bearing in mind that in this fast-moving world we can’t provide everything, everybody needs.“

Jane Hart, Learning in the Social Workplace, 28. April 2014

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.