Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Phasing out certificates of free courseware completion

Auch über Ostern blieb die MOOC-Karawane in Bewegung. Viele kurze Nachrichten, neue Starttermine, weitere Forschungsarbeiten. Eine Meldung, die die Runde machte, war die Ankündigung von Sebastian Thrun, zukünftig keine freien Zertifikate bzw. Teilnahmebestätigungen mehr auszuteilen. Studierende, so heißt es, möchten Abschlüsse, die etwas wert sind. Langsam scheint das Geschäftsmodell von Udacity Konturen zu bekommen:

„So effective May 16, we will stop offering free non-identity-verified certificates. The courseware will still be available, so you can still learn for free. But you can’t get our credentials unless you give us a chance to find out who you are and vouch for your skills.“

Und noch eine Nachricht, die hier genau passt: Coursera, so berichtet Donald Clark, hat mit Hilfe seines Signature Track-Verfahrens bis heute 4 Millionen Dollar für Zertifikate eingenommen („MOOCs: Coursera moves towards massive revenues on certification“). Für Donald Clark ein weiteres, klares Zeichen, wie sich die amerikanischen Plattform-Anbieter an den Bedürfnissen des Marktes und ihrer (zahlungskräftigen) Kunden orientieren und wie sie weniger daran interessiert sind, hehren Bildungsidealen und -zielen nachzujagen. Wahrscheinlich wieder zum Nachteil europäischer Initiativen wie FutureLearn.

„But what is really interesting is the matching of learners with employers. Thrun may have been the first to spot the fact that MOOCs are not about HE but people who want real skills and personal development. Thrun and Norvig, were not academics, and understand what the real world needs in terms of highly skilled people. The fact that Coursera, Udacity and EdX have all been properly capitalised gives them a real advantage in terms of platform development, innovation and marketing.“
Sebastian Thrun, Udacity Blog, 16. April 2014
Donald Clark, Donald Clark Plan B, 11. April 2014

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.