Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Virtual knowledge cafes – does anyone have any tips?

Folgende Frage fand sich vor einigen Tagen in der Gurteen Knowledge Management Community (4.241 members!) auf LinkedIn: „Working internationally means we can’t get people together in the same room for the conversations which are the power of the knowledge cafe. Does anyone have any experience of running a knowledge cafe virtually and how did you make it work?“

Nachdem sich alle wechselseitig versicherten, dass Knowledge Cafes eigentlich so, nämlich virtuell, nicht funktionieren, hat man sich doch darauf geeinigt, dass in Zeiten global agierender Unternehmen neue, kreative Lösungen gesucht werden. Und dass die Frage für jüngere Mitarbeiter vielleicht gar nicht so ungewöhnlich scheint. Herausgekommen ist eine Reihe interessanter Hinweise und Links, auch von David Gurteen, dem Hüter der Methode „Knowledge Cafe“, selbst. Die muss ich mir aber noch in Ruhe anschauen. Mein Punkt: Je nach Ziel und Rahmenbedingungen muss es ja nicht immer ein MOOC sein.
Jane Moreland, Gurteen Knowledge Management Community, 10. Januar 2014

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.