Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Die Community: Organisationsmodell im Enterprise 2.0

Martina Göhring denkt laut nach und fragt, wie sich Unternehmen in Zukunft organisieren. Konkret: Gibt es neben Hierarchien sowie den bekannten Prozess- und Projektstrukturen einen Platz für Communities? Und wenn ja, wo ist dieser Platz? Ihr Vorschlag schreibt Communities einen hohen Performanz- und Innovationsgrad zu, quasi als Gegenstück zu hierarchischen Strukturen. Allerdings ist es für sie noch offen, für welche Herausforderungen Communities die ideale Antwort sind. Und, vorausgesetzt ein Unternehmen lebt alle Modelle unter einem Dach, wie bestimmte Aufgaben von einem Modell ins andere überführt werden. Aber das ist meine Ergänzung.

“Würden wir unsere vertikale Zusammenarbeit, ob in der Hierarchie, in Prozessen oder in Projektteams mit einer horizontalen Kollaboration in Communities verbinden, könnten wir sowohl in Störungsfällen, als auch bei innovativen Vorhaben auf ein funktionierendes soziales Netzwerk von Menschen, Kollegen, Experten, Freunden, die uns unterstützen könnten, zurückgreifen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass wir uns dieses Netzwerk schaffen.”
Martina Göhring, centrestage, 23. Oktober 2013

centrestage_201311.jpg

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.