Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Workplace Learning Remains a Key Organizational Investment

Die American Society for Training & Development (ASTD) hat gerade wieder ihr jährliches Referenzwerk veröffentlicht, den „2013 State of the Industry Report“. Hier finden Bildungsmanager und -controller vor allem Daten, Zahlen und Benchmarks. Was die zentralen Eckdaten betrifft, z.B. die durchschnittlichen Bildungsausgaben, die Ausgaben je Mitarbeiter oder die Zahl der Trainingsstunden, so gab es zwischen 2011 und 2012 wenig Bewegung. Konkret: „Spending per employee remains stable“.

Aber ein längeres Kapitel des Artikels, in dem die Ergebnisse vorgestellt werden, ist wieder der Rolle neuer Technologien in der Weiterbildung gewidmet. Und hier geben die Autoren zu, dass es immer schwieriger wird, diese Rolle genauso wie Seminare und Workshops zu quantifizieren. So wird einerseits von einer wachsenden Bedeutung von e-learning, mobile learning, informal und social learning berichtet. Andererseits heißt es aber auch z.B. über das informelle Lernen:

„Another method in which employees are learning but not necessarily recording the hours doing so is through informal learning. In the 2013 ASTD/i4cp study Informal Learning: The Social Evolution, 27 percent of respondents reported that informal learning represents more than half of the total learning taking place in their companies. However, it is difficult to pinpoint and record the exact number of hours an employee participates in informal learning, such as online social networking, accessing knowledge through Internet or intranet searches, and peer-to-peer coaching.“

Man darf sich vor diesem Hintergrund wirklich fragen, welchen Wert bzw. welche Aussagekraft die Eckzahlen des Reports noch haben.
Laurie Miller, T+D magazine, 30. Oktober 2013

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.