Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Harvard plans to boldly go with ‘Spocs’

Wie wäre es mit “Spocs”, also “small private online courses”? Auch Spocs, so ist zu lesen, sind offen, aber es wird nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmern zugelassen. Harvard findet, Spocs runden ihr Portfolio ab und sprechen schon von der beginnenden “post-MOOC era”:

“Harvard isn’t abandoning Moocs, but rather like Russian dolls sitting inside each other, a single course might now be delivered to a large open Mooc audience, to a much smaller number of Spoc students and then down to an even smaller number enrolled at the bricks-and-mortar campus.”
Sean Coughlan, BBC News, 24. September 2013

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.