Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Innovating Pedagogy 2013

Die Autoren, augenscheinlich alle an der Open University zu Hause, haben in dieser Fortsetzung wieder zehn Bildungsinnovationen identifiziert:

ou_201309.jpgMOOCs: Massive open online courses
Badges to accredit learning: Open framework for gaining recognition of skills and achievements
Learning analytics: Data-driven analysis of learning activities and environments
Seamless learning: Connecting learning across settings, technologies and activities
Crowd learning: Harnessing the local knowledge of many people
Digital scholarship: Scholarly practice through networked technologies
Geo-learning: Learning in and about locations
Learning from gaming: Exploiting the power of digital games for learning
Maker culture: Learning by making
Citizen inquiry: Fusing inquiry-based learning and citizen activism

Die ersten vier Trends sind eine Fortschreibung des letztjährigen Reports. Alle Innovationen werden mit einem kurzen Stempel versehen („Potential impact“, „Timescale“) und vorgestellt. Die Ähnlichkeit dieses Reports der Open University zum Horizon Report ist unübersehbar. Er wird deshalb auch in der Einführung gleich als Einflussquelle genannt. Gleichwohl: Das Verfahren, das die Autoren zu diesen Trends geführt hat, ist deutlich pragmatischer; dafür kommen die Trends dann auch etwas origineller und leichtfüßiger daher.
Mike Sharples u.a., Open University Innovation Report 2, 3. September 2013 (pdf)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.