Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Preisgekrönte Vision: Die Open University of Europe

Die Europäische Union hat eingeladen, Visionen für die Zukunft der universitären Bildung zu entwerfen. Und die Autoren (Claudia Musekamp, Daniel Staemmler, Bastian Hamann) haben gleich eine „fiktive Jubiläums-Rede der genauso fiktiven Open University of Europe im Jahr 2030“ eingereicht und gehören damit zu den Gewinnern des Wettbewerbs. Dabei spannen sie einen Bogen von den aktuellen, zarten Ansätzen einer gesamteuropäischen MOOC-Initiative (die ja wirklich vor einigen Tagen ausgerufen wurde) zu einem umfassenden europäischen Bildungsprojekt, das (2030) fest im politischen, akademischen, geschäftlichen und zivilen Alltag verankert ist. „Open“ ist überhaupt ein zentraler Punkt dieser Vision. Ansonsten ist z.B. die Rede von „Back to College“-, „Mentor“-, „Digital Neighbourhood“- und „SME Open Access“-Programmen. Sicher ein verdienter Preisträger.
Claudia Musekamp, Lernen und Internet/ Das Infoport Blog, 16. Juli 2013

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.