Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Pervasive Learning

Also „allgegenwärtiges Lernen“ oder, wie Dan Pontefract in seinem aktuellen Buch, „Flat Army. Creating a Connected and Engaged Organization“, ausführt: „The switch from a ‚training is an event‘ fixed mindset to ‚learning is a collaborative, continuous, connected and community-based‘ growth mindset.“

Dan Pontefract verknüpft „pervasive learning“ auch gleich mit einer Alternative zum bekannten „70:20:10“-Modell. Er nennt es das „3-33 Pervasive Learning Model“ und will damit festhalten, dass Lernprozesse sich gleichermaßen auf formale, informelle und soziale Aktivitäten stützen, wobei er „social“ eng mit Social Media-Plattformen und Tools verknüpft. Und auch seine grafische Übersetzung ist attraktiver als jede mir bekannte des „70:20:10“-Modells …
Amit Garg, Upside Learning Blog, 4. Juli 2013

garg_201307.jpg

Upside Learning Blog, 31. Januar 2013

Upside Learning Blog, 31. Januar 2013

Upside Learning Blog, 31. Januar 2013

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.