Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Learning Nouveau

Marcia Conner, Dan Pontefract (TELUS, Blog) und Kerry Brown (SAP) haben ein kurzes Manifest geschrieben: „Revolutionize Corporate Learning: Beyond Formal, Informal, Mobile, Social Dichotomies“. Im Mittelpunkt ihrer Ideen steht etwas, das sie „Learning nouveau“ („Das neue Lernen“) nennen: „Learning nouveau should serve three purposes for its constituents: to Access, Recommend and Curate. Learning managers must establish a new ARC if they want to remain relevant for the next decade and beyond.“

Was „access“, „recommend“ und „curate“, also ARC, bedeuten kann, wird kurz angedeutet. Es ist eine Art Orientierungshilfe für Learning & Development. Allerdings wirklich mehr ein Aufruf und etwas weniger systematisch als das jüngste eBook von Jane Hart („The Workplace Learning Revolution“), aber sicherlich in die gleiche Reihe zu stellen. Es hat klare und überzeugende Bilder, Bilder, die übrigens auch bei Ken Robinson auftauchen, wenn er gegen ein bürokratisches Schulsystem des Industriezeitalters argumentiert. Doch wie zwingend ist die Entwicklung? Kommt sie morgen? Ist eine Schmerzgrenze bereits erreicht? Oder ist es ein evolutionärer Prozess, zeitversetzt nach Branchen und Kulturen, dem noch einige Manifeste folgen werden? Zumindest verdichten sich die Zeichen …
Marcia Conner, Mai 2013 

Revolutionize Corporate Learning: Beyond Formal, Informal, Mobile, Social Dichotomies from Marcia Conner

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.