Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Soziale Medien in der Hochschulpraxis – noch studentisch dominiertes Terrain?

Einleitend heißt es: „Dieser Beitrag geht unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten sozialer Medien an den Hochschulen nach und zeichnet diese exemplarisch für die drei Bereiche Kommunikation, Lehre und Forschung nach.“ Wobei die Praxis der deutschsprachigen Hochschulen im Mittelpunkt steht. Für den Einsatzbereich Lehre weist Autor Klaus Wannemacher dann auf Professoren hin, die Videoportale wie YouTube in ihre Lehrkonzepte integriert haben, sowie auf die aktuelle Welle an MOOCs. Da die Hochschulen hierzulande auf diesem Feld derzeit kaum aktiv sind, werden als Fallbeispiele genannt: eine Facebook-Gruppe der Fachhochschule Oberösterreich, Wikis an der FU Berlin sowie Weblogs an der Universität Bremerhaven. Ansonsten ist von einem „Anfangsstadium“ die Rede, das vor allem noch durch „Zurückhaltung“ geprägt ist. Doch Nichtstun, so der Autor, ist keine Option.
Klaus Wannemacher, in: Friedrich Stratmann (Hrsg.): IT und Organisation in Hochschulen. HIS: Forum Hochschule, 4/ 2013, S. 43-51 (pdf)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.