Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Rosetta Stone Acquires Online Language Company Livemocha

Wenn man wissen will, wie Lernen 2.0 aussehen kann und wohin sich das Online-Lernen bewegt, lohnt der Blick auf die Sprachlernangebote im Netz. Zum einen gilt hier längst: „Anything goes“. Natürlich gibt es noch den klassischen Fernunterricht, z.B. über das Institut für Lernsysteme (ILS) oder die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD), mit Kursen und Materialien auf CD-ROM. Aber daneben stehen heute attraktive Community-Angebote wie z.B. Livemocha, babbel und busuu.com. Hier haben sich übrigens auch die Zahlungsmodelle komplett verändert: Als Lerner in einer Community zahle ich nicht mehr für einen Kurs, sondern werde Mitglied mit einem monatlichen Beitrag! Und dann gibt es weitere Plattformen, die sich als Marktplätze geben, die mal Lerner mit Lernern und mal Lerner mit Sprachtrainern zusammenführen.

Aber zur Meldung: Einer der großen und etablierten Sprachlernanbieter, Rosetta Stone, hat jetzt eine spannendsten Online-Communities, Livemocha, übernommen. Hier ein Ausschnitt aus der Pressemeldung: „Livemocha will enable us to quickly migrate our legacy products to a future-proof technology stack with a modern, cloud-based architecture and contemporary means of distribution,“ said Rosetta Stone Chief Product Officer West Stringfellow. „But even more exciting, it gives our customers more choice. Livemocha presents us with a low-cost or even free alternative product to offer learners around the world. It becomes a ‚ladder of learning and value‘ for our customers.“ (via Stephen Downes)
Business Wire, 2. April 2013

livemocha_201304.jpg

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.