Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

In Cisco’s Classroom Of The Future, Your Professor Is Just An Illusion

Wenn alle Welt nur noch an Skype, Google Hangouts und Virtual Classrooms denkt, ist es vielleicht richtig, auch einmal an das andere Ende der Skala zu gehen. Dort wartet Cisco’s „Telepresence Technology“, die hier wie folgt beschrieben wird: „… a floor to ceiling screen at the front of each connected room for the lecturer, two smaller 80-inch screens on each side to display notes and guests beaming in from elsewhere, and two mid-sized screens in the back to show students in the other classroom.“

Ich habe die Technologie selbst vor einigen Wochen vor Ort sehen und erleben dürfen. Es ist ohne Zweifel beeindruckend (die Autorin nennt es „smooth and immersive“), wie hier Reales und Virtuelles verschmelzen, aber man überlegt natürlich die ganze Zeit, wo diese Lösungen in Zeiten mobiler Endgeräte und dynamischer Arbeitsprozesse ihren Platz haben. Im Artikel wird die Wharton School als Anwender vorgestellt und auf die Fortune 500 Companies als Kunden verwiesen. Und Universitäten wird es als „Verteidigungsstrategie“ gegen die Invasion offener Online-Kurse empfohlen. Na ja …
Ariel Schwartz, Fast Company, 26. Februar 2013

schwartz_201202b.jpg

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.