Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

PKM in 2013

Wenn ich wieder einmal wissen will, wie es meinem Steckenpferd, dem „Persönlichen Wissensmanagement“ (PKM) geht, lande ich früher oder später immer auf den Seiten von Harold Jarche. Schon in den ersten Wochen des neuen Jahres hat er das Thema aus immer wieder neuen Facetten beleuchtet, aber hier spannt er einen wichtigen Bogen: er betont, dass Wissensarbeiter, die sich aktiv und bewusst um ihr PKM bemühen, nicht nur sich und ihre Arbeit verbessern, sondern zugleich die Innovationsprozesse ihres Unternehmens unterstützen: „PKM is the active process of connecting the innovative ideas that can arise in our social networks with the deadline-driven work inside organizations.“ Dies wird durch die Verbindung von Work Teams, Communities of Practices und Social Networks wunderbar ausgedrückt.
Harold Jarche, Life in perpetual Beta, 27. Januar 2013

jarche_201302.jpg

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.