Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Outlook for online learning in 2013: online learning comes of age

Auch wenn sich Tony Bates auf den Hochschulbereich konzentriert und die amerikanisch-kanadische Brille aufsetzt, lohnt die Lektüre. Zehn Punkte. Vieles ist übertragbar. Nicht alles ist MOOC. Wer dann noch etwas Zeit investieren will, kann auch lesen, was der Autor generell über Vorhersagen denkt und warum er sie trotzdem riskiert („Why predicting online learning developments is risky but necessary“). Schade, dass Audrey Watters seine Einschätzung nicht teilt („Why I’m not making Ed-Tech predictions for 2013“). Ihr Blick in die Zukunft wäre sicher auch für Corporate Learning interessant gewesen.

1. From the periphery to the centre: …
This is the year online learning comes of age. If we take 1995 as the first year that online learning really took off with the development of web-based online courses, then online learning becomes 18 years of age in 2013 …
More importantly, I see 2013 as a terrific year for online learning, where it moves from being an interesting sidebar, operating on the fringes of an institution’s core, to becoming central to an institution’s operation.“

Tony Bates, e-learning and distant education resources, 6. Januar 2013

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.