Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Changing Course: Ten Years of Tracking Online Education in the United States

sloan_201301b.jpgDas jährliche Nachschlagewerk zum Stand des Online-Lernens in den USA ist draußen. Ich habe es in den vergangenen Jahren eher pflichtgemäß durchgeblättert und zur Kenntnis genommen. Empirisches halt, über die (steigende) Zahl von Studierenden, die mit Online-Kursen in Berührung kommen; über die Einstellungen der Hochschulmanager und Lehrkräfte; über die Hemmnisse und Barrieren, die viele davon abhalten, das Potential neuer Technologien voll auszuschöpfen.

In diesem Jahr überrascht die Untersuchung, die von der Babson Survey Research Group, Pearson und dem Sloan-Consortium durchgeführt wird, mit einem längeren Einstiegskapitel über MOOCs. Wir erfahren, wie viele Institutionen bereits MOOCs einsetzen oder es planen, wie das Konzept eingeschätzt wird und welche Auswirkungen auf den Hochschulbetrieb man ihm zuschreibt. Wenn man bedenkt, dass Stichworte wie „mobile“, „social“ oder „cloud“ meines Wissens noch nie ein Thema in dieser Untersuchung waren, ist es wirklich beachtlich, was MOOCs innerhalb eines Jahres bewegt haben.

Hier die „key report findings“ aus der Pressemeldung:

  • „Over 6.7 million students were taking at least one online course during the fall 2011 term, an increase of 570,000 students over the previous year.
  • Thirty-two percent of higher education students now take at least one course online.
  • Only 2.6 percent of higher education institutions currently have a MOOC (Massive Open Online Course), another 9.4 percent report MOOCs are in the planning stages.
  • Academic leaders remain unconvinced that MOOCs represent a sustainable method for offering online courses, but do believe they provide an important means for institutions to learn about online pedagogy.
  • Seventy-seven percent of academic leaders rate the learning outcomes in online education as the same or superior to those in face-to-face classes.
  • The proportion of chief academic officers who believe their faculty accept the value and legitimacy of online education has not increased – it now stands at only 30.2 percent.
  • The proportion of chief academic leaders who say online learning is critical to their long-term strategy is at a new high of 69.1 percent.
  • The perception of a majority of chief academic officers at all types of institutions is lower retention rates for online courses remain a barrier to the growth of online instruction.“

I. Elaine Allen und Jeff Seaman,Wellesley MA: Babson Survey Research Group, 8. Januar 2013

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.