Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Making Sense of MOOCs: Musings in a Maze of Myth, Paradox and Possibility

„MOOCs (Massive Open Online Courses) are the educational buzzword of 2012.“ So beginnt die bis dato umfassendste Übersicht und Auseinandersetzung mit dem Thema. Sir John Daniel hat das Paper als Fellow der Korea National Open University (KNOU) geschrieben. Und gleich vorneweg, weil das immer wieder ein kritischer Punkt ist: Ja, er geht hier auch auf die Entwicklung des Konzepts ein und unterscheidet zwischen „cMOOCs“ und „xMOOCs“, bevor er sich ausführlich mit der zweiten Gruppe beschäftigt. Die Kapitelüberschriften lauten u.a.:

– „Non-starts, dropouts, completers and cheats: early results“
– „Can xMOOCs make money?“
– „Modest MOOCs that work“
– „Platforms“
– „MOOCs in perspektive“
– „Myths and paradoxes“ (Quality and completion rates, Certification, Pedagogy, MOOCs: for what purpose?)
– „Possibilities“

„MOOCs, both cMOOCs and xMOOCs are a fascinating development. This essay has taken a critical stance because the discourse about MOOCs is overloaded with hype and myth while the reality is shot through with paradoxes and contradictions. However, an important process is underway that will chart new paths for the universities involved and for higher education generally.“ Lesenswert!
Sir John Daniel, Korean National Open University, September 2012 (pdf)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.