Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Introducing the OERu – and some questions

Tony Bates beschreibt hier die Ziele eines neuen Netzwerks: „The OERu (the Open Educational Resources University) aims to provide a route to formal accreditation through study of free open educational resources in the form of free courses and materials developed by accredited universities.“ Das klingt nach dem „missing link“: Man nutzt die Lernangebote (OER), die ja heute schon von vielen Institutionen bereit gestellt werden, und macht bei einem Partner des Netzwerks OERu seinen Abschluss (siehe auch die Grafik unten aus: „5 things you should know about the … OER university Network Plan“).

oeru_201110.jpg

Natürlich gibt es Fragen über Fragen, findet Tony Bates in kritischer Sympathie. Wie auch immer sich solche Initiativen entwickeln, sie bringen die notwendige Veränderung und Unruhe in die Bildungs- und Lernlandschaft. „Maybe this initiative can bring the best of both worlds together; or will it just make a somewhat messy development even more messy?“
Tony Bates, e-learning and distant education RESOURCES, 5. Oktober 2011

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.