Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Lurking is Not a Static State

Noch einmal Lurking, also jenes nicht-aktive Teilnehmen in Communities. Die Autorin fasst eine Reihe von Statements aus der jüngsten Diskussion zusammen. In vielen hier zitierten Beiträgen geht es immer wieder darum, dem ersten Reflex zu widerstehen und die Rolle des Lurkers differenzierter zu betrachten. Zum Beispiel: “A lurker might very well be giving back by performing better at their jobs, by sharing insights with others in the context of their daily work by using the learning gleaned from lurking.” Nicht vergessen sollte man allerdings, dass es ohne aktive Teilnehmer keine Communities und damit auch keine Lurker gibt. Das Thema bleibt uns also erhalten.
Sahana, ID and Other Reflections, 21. Juli 2011

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.